„Kennst Du die Hölle des Dante nicht?"

Falls Peter Handke ein Dichter ist, sollten sich Düsseldorfer Politiker vorsehen. Heinrich Heine jedenfalls wußte, wo der Hammer hängt. In „Deutschland. Ein Wintermärchen" lesen wir: O König! Ich meine es gut mit dir, Und will einen Rath dir geben: Die todten Dichter, verehre sie nur, Doch schone die da leben. Beleid'ge lebendige Dichter nicht, Sie haben Flammen und Waffen, Die furchtbarer sind als Jovis Blitz, Den ja der Poet erschaffen. Beleid'ge die Götter, die alten und neu'n, Des ganzen Olymps Gelichter, Und den höchsten Jehovah obendrein - Beleid'ge nur nicht den Dichter! ... Kennst du die Hölle des Dante nicht, Die schrecklichen Terzetten? Wen da der Dichter hineingesperrt, Den kann kein Gott mehr retten - Kein Gott, kein Heiland, erlöst ihn je Aus diesen singenden Flammen! Nimm dich in Acht, daß wir dich nicht Zu solcher Hölle verdammen.