Berggruen, Brecht, Huffzky

Inseln der Erholung beim Lesen des FAZ-Feuilletons waren bisher die gelegentlichen Miszellen des Kunsthändlers Heinz Berggruen. Der ist nun vor wenigen Tagen gestorben. Die FAZ druckte daraufhin (Ausgabe vom 28. Februar) den angeblich letzten Text, den Berggruen für die Zeitung verfaßt hatte. Doch ein bißchen ehrsamer hätte das Blatt mit seinem Autor schon umgehen können. Berggruens Text enthält nämlich mindestens einen schweren Erinnerungsfehler: Als Kind jüdischer Eltern sei er 1935 aus Frankreich nach Berlin zurückgekehrt, schreibt Berggruen. Die „Kristallnacht" habe damals noch „in weiter Ferne" gelegen, und auf der Bühne hätten Berggruen & Freunde Brechts „Dreigroschenoper" gesehen. In der Tat lag damals aber schon „in weiter Ferne" die Zeit, da Brechts Stücke hatten in Deutschland aufgeführt werden dürfen. Brecht war gleich nach dem Reichstagsbrand am 27. Februar 1933 aus Deutschland geflohen, bei der Bücherverbrennung am 10. Mai 1933 flogen auch seine Schriften auf den Scheiterhaufen, den Film „Die Dreigroschenoper" verbot die NS-Prüfstelle im selben Jahr. Keine Zeitung tut ihren Mitarbeitern gutes, wenn sie deren Fehler, und seien diese aus verstehbarer Erinnerungsschwäche entstanden, einfach so druckt. Außerdem hätte die Anstrengung gelohnt, in einer Fußnote etwas über Hans Huffzky mitzuteilen, den Berggruen seinen Freund nennt. So hätte die Leser vielleicht erfahren, daß Huffzky sein Handwerk als Zeitungsmensch bei Willi Münzenbergs Arbeiter-Illustrierten-Zeitung (AIZ) gelernt hatte, 1938 Chefredakteur des Unterhaltungsblattes „Junge Dame" wurde, in den 50er Jahren in Westdeutschland die Redaktion der Illustrierten „Constanze" leitete, dann das Frauenmagazin „Brigitte" erfand und schließlich vor seinem Tode im Jahr 1978 die linksradikale Zeitschrift „konkret" förderte. Als der Philosoph und Schriftsteller Wolfgang Harich 1956 kurz vor seiner Verhaftung in der DDR den „Spiegel"-Chef Rudolf Augstein besuchte, hatte er Huffzky dabei, der dem Kommunisten Harich als Kommunist galt.