Geschäftliches

Was denn los sei, fragte mich Franz-Josef Degenhardt am Telefon, nachdem  in der taz 1999 ein ganzes Autoren-Bündel verkündet hatte, es werde für das von mir verantwortete Tageblatt nicht mehr schreiben. Grund oder besser Anlaß: Ich hatte einen Feuilletontext  nicht zum Druck zugelassen, der Martin Walser umstandslos und ohne die Anstrengung eines Beweises des Antisemtismus zieh. Degenhardt sagte: "Vergiß nicht, es sind Kleinbürger, die ein Geschäft betreiben."