Technologie des Grauens

Die Stasi hat in den achtziger Jahren Asteroiden gefangen und vermutlich viele der possierlichen Himmelskörper vernichtet. Darüber berichtet jetzt das ARD-Femsehmagazin "Report" aus Baden-Baden. "Report" beruft sich unter anderem auf Unterlagen aus der Berliner Gauck-Behörde. Stasi-Offiziere hatten diese Dokumente kurz vor der Auflösung des gefürchteten Geheimdienstes zu Konfetti zerlocht. Doch im bayrischen Zimdorf konnten sie von Hausfrauen, die sich bei sinnvollem Tun ein Zubrot verdienen, wieder zusammengesetzt werden. Die Papiere bieten ein erschreckendes Bild.